Kostenloser Download Lizenz kaufen
zum Anfang Menu
Datenrettungsblog

Die Grundlagen der Datenspeicherung und Wiederherstellung

Folgen Sie uns in den sozialen Netzwerken:

So stellen Sie verlorene Daten von einem USB-Flash-Laufwerk wieder her

Falls etwas mit Ihrem USB-Stick schiefgeht oder Sie versehentlich einige wichtige Daten von ihm löschen, wäre eine Sicherungskopie eine große Hilfe. Aber selbst wenn Sie sie nicht geschafft haben, können Sie trotzdem versuchen, Ihre Dateien mit einem Datenrettungsprogramm wie Recovery Explorer Standard wiederherzustellen. Sehen wir uns also an, wie Sie diese Software verwenden, um Ihre gelöschten oder verlorenen Informationen wiederzugewinnen.

Hard disk repair

Aber bevor wir beginnen, werfen Sie bitte einen Blick auf ein paar wichtige Regeln zur Datenwiederherstellung, die Sie immer im Hinterkopf behalten sollten. Sie werden Ihnen helfen, die meisten schwerwiegenden Fehler zu vermeiden.

Und hier sind die Schritte, die Sie unternehmen müssen, um verlorene Daten von einem USB-Flash-Laufwerk zu retten:

  • Laden Sie die Testversion von Recovery Explorer Standard herunter und installieren Sie die Anwendung auf Ihrem Computer. Eine ausführliche Anleitung finden Sie hier.

  • Schließen Sie nun der betroffene USB-Stick an einen USB-Anschluss des PCs an, auf dem Sie die Datenwiederherstellungssoftware installiert haben.

  • Führen Sie das Programm aus. An dieser Stelle können Sie zwischen dem Standard- und dem Wizard-Modus wählen.

So stellt man Dateien im Standardmodus wieder her

Wenn Sie im Standardmodus bleiben (d. h. mit vollem Funktionsumfang):

  • Wählen Sie Ihren USB-Stick in der Liste der verfügbaren Speicher aus. Wenn Sie den dort nicht finden können, lesen Sie bitte diesen Artikel.

  • Drücken Sie dann die Schaltfläche Scan starten in der rechten unteren Ecke des Programmfensters. Oder klicken Sie auf das Lupensymbol in der oberen linken Ecke.

    Recovery Explorer

  • Stellen Sie nun die Parameter zum Scannen ein. Setzen Sie ein Häkchen neben die gewünschte Option. Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Sie wählen sollen, behalten Sie einfach die Standardeinstellungen bei. Klicken Sie auf Weiter.

    Recovery Explorer

  • Als Nächstes müssen Sie eine Reihe von Dateisystemen zum Scannen auswählen. Standardmäßig sind sie alle aktiviert.

    Recovery Explorer

    Sie können diese Einstellungen beibehalten oder unnötige Optionen deaktivieren. Drücken Sie dann die Schaltfläche Weiter.

    Recovery Explorer

  • Und noch ein Parameter: Kreuzen Sie Ja, ich bin an Ergebnis der Wiederherstellung nach bekannten Inhalten interessiert. Weitere Informationen zur RAW-Datenrettung und ihren Regeln finden Sie hier.

  • Klicken Sie auf Scan starten.

    Recovery Explorer

  • Warten Sie, bis die Software den Inhalt Ihres USB-Sticks prüft.

    Recovery Explorer

  • Wenn der Scannenvorgang abgeschlossen ist, schlägt das Programm vor, die Datenbank mit den Scanergebnissen zu speichern.

    Recovery Explorer

    Wenn Sie sich entscheiden, sie zu speichern, müssen Sie einen geeigneten Speicher auswählen. Speichern Sie bitte die Datenbank nicht genau auf dem USB-Stick, der gescannt wurde.

    Treffen Sie Ihre Wahl und drücken Sie Öffnen.

    Recovery Explorer

  • Sehen Sie sich nun die Ergebnisse des Scans an.

    Recovery Explorer

  • Wählen Sie die Dateien aus, die Sie wiederherstellen möchten, und speichern Sie sie in einem sicheren Speicher. Lesen Sie bitte eine ausführliche Anleitung zur Vorschau, Auswahl, Suche und zum Speichern von Dateien in Recovery Explorer.

    Recovery Explorer

    Recovery Explorer

Mit der kostenlosen Testversion von Recovery Explorer Standard können Sie Dateien mit jeweils bis zu 256 KB speichern, während mit den Testversionen von Recover Explorer RAID und Recovery Explorer Standard – die jeweils 768 KB nicht überschreiten. Wenn Sie eine größere Datei speichern müssen, sollten Sie eine Lizenz erwerben.

Lesen Sie bitte diesen Artikel zur Auswahl und Bestellung einer geeigneten Lizenz für Recovery Explorer.

So stellt man Dateien im Wizard-Modus wieder her

Wenn Sie ein vereinfachtes Datenrettungsverfahren bevorzugen, aktivieren Sie den Wizard-Modus: Klicken Sie unten im Programmfenster auf die Option Daten im Wizard-Modus retten.

  • Klicken Sie dann auf die Registerkarte Physische Festplatten und wählen Sie Ihr USB-Flash-Laufwerk aus. 

    Recovery Explorer

  • Drücken Sie danach die Schaltfläche Weiter. Und warten Sie, bis die Software das Laufwerk scannt.

    Recovery Explorer

  • Sobald der Scannenvorgang abgeschlossen ist, sehen Sie drei Registerkarten: Gelöschte Dateien, Aktuelle Dateien und Alle Dateien.

    Recovery Explorer

    Durchsuchen Sie sie und finden Sie die Datei(en), die Sie retten müssen.

    Recovery Explorer

  • Markieren Sie diese Dateien und klicken Sie auf Das Markierte retten.

    Recovery Explorer

  • Wählen Sie einen Speicher, drücken Sie Rettung starten und warten Sie, bis die wiederhergestellten Dateien kopiert werden.

    Recovery Explorer

    Wenn alle Dateien auf einem Zieldatenspeicher gespeichert sind, können Sie Ihr USB-Flash-Laufwerk ausstecken. Wir empfehlen Ihnen dringend, dies auf sichere Weise zu tun.